Mannschaftsbild 2015/16

D2-Jugend 2015/16

D2-Jugend Saison 2015/16

Mannschaftsbild 2014/15

D-Junioren des TV Derendingen auf Skiausfahrt

D-Junioren beim Skifahren in Faschina/Vorarlberg

Weitere Bilder:

Feldturnier SV Weiler

Samstag, 22.06.13 9.30 Uhr

 

In einer starken Gruppe B trafen die TVD-Youngsters auf die Spvgg BSO, den FC Rottenburg, den SV Weiler 2 und die SGM Hagelloch/Unterjesingen.

Gegen die die Spvgg BSO bot sich dem TVD eine haushohe Überlegenheit. Zu Beginn des Spieles hatte der TVD noch Probleme, die großen Möglichkeiten zu verwerten. Diese Probleme konnten dann aber schnell überwunden werden. Endstand 3:0 durch Tore von Kosta, Paul und Mert.

Im zweiten Spiel kam es zur Begegnung mit dem frischgebackenen Meister der Leistungssstaffel Alb - der SGM Hagelloch/Unterjesingen. Allerdings ließ der TVD die SGM gewähren und verlor zu Recht mit 0:3.

Das mit Abstand kurioseste Spiel war das dritte Gruppenspiel gegen den Gastgeber SV Weiler 2. Sage und schreibe 14 Torschüsse vom TVD, acht Mal kam es zu 1:1 Duellen mit dem starken Torspieler von Weiler. Erst Urs konnte den längst, längst überfälligen 1:0 Treffer erzielen. Alles in allem muss das Spiel mindestens 7:0 für den TVD ausgehen. Endstand war aber 1:0.

Gegen die stark aufspielenden Rottenburger zeigte der TVD im vierten Gruppenspiel die beste Turnierleistung. Mit großem Einsatz und Kampf von allen Spielern konnte das 0:0 über die Spielzeit gehalten werden.

Kurios. Durch den Platz als besten Gruppendritten kam es zum Viertelfinale gegen den 1. Der Gruppe B - wieder gegen den FC Rottenburg. Nach nur zwei Minuten Pause zum letzten Grupenspiel standen sich die zwei Teams aus Derendingen und Rottenburg erneut gegenüber. Der TV Derendingen zeigte wieder eine extrem starke kämpferische Leistung und konnte bis zur 9.Minute das 0:0 halten. Dann konnte der FCR seine einzige „richtige“ Torchance nutzen. Eine Flanke aus dem Halbfeld wurde von einem FCR-Spieler unhaltbar für unseren Torspieler Kara abgefälscht.

 

Trotz dem Ausscheiden im Viertelfinale war das Trainerteam um Peter Beihofer und Niklas Hegele glücklich und stolz auf die Leistung ihrer Schützlinge. Nächstes Wochenende spielen wir am Samstag ein Turnier in Altingen und am Sonntag ein Turnier in Nehren.

 

Im Einsatz: Kara, Tom, Johann, Jonas W., Urs, Paul, Kosta, Selim, Max A. und Mert

 

U12 bei der BaWü Trophy in Villingen

Nach den zwei Saisonspielen der D1 und D2, machte sich ein Team des Jahrgangs 2001 am Sonntag auf den Weg nach Villingen. Die BaWü Trophy gilt als die insgeheime Meisterschaft der U12-Junioren in Baden-Württemberg. Entsprechend stark war auch das Teilnehmerfeld besetzt. Die U12 des TVD zeigte größtenteils schönen und schnellen Kombinationsfußball. Leider spiegelten die Ergebnisse diese Leistung nicht wider und für den TVD war nach 5 Gruppenspielen Schluss. Trotzdem war das Trainerteam mit der Leistung ihrer Mannschaft absolut zufrieden.

Im ersten Gruppenspiel gegen den FSV Schwenningen waren wir über die gesamte Spielzeit das bessere Team, kamen allerdings nicht zum Torerfolg. Dem einzigen Angriff des FSV folgte das 0:1, was auch gleich das Endergebnis war.

Gegen den Gastgeber DJK Villingen tat sich der TVD dann aber extrem schwer und konnte nicht an die Leistung im ersten Spiel anknüpfen. Das Spiel ging mit 0:2 verloren.

Das dritte Spiel gegen den stark aufspielenden SV Weil war das einzige Spiel, indem wir chancenlos waren. Der SV Weil spielte hingegen schönen Fußball und konnte auch verdient mit 2:0 gegen uns gewinnen.

Der erste Punktgewinn gelang dann gegen das Team aus Oberensingen. Paul konnte eine von vielen Möglichkeiten nutzen und zum 1:0 einschießen. Allerdings kassierten wir nach einem Stellungsfehler das unnötige 1:1 – auch der Endstand.

Gegen den Oberliga-Nachwuchs des FC Singen 04 zeigte der TVD dann eine grandiose kämpferische Leistung und konnte so das Unentschieden (0:0) halten.

 

Für den TVD im Einsatz: Leon, Felix K., Jonas D., Tom, Sandro, Jonas W., Finn, Paul,

Toller Jugendfußball-Tag beim TV Derendingen

SV Rommelsbach gegen die TSG Balingen

Bereits morgens um 10.30 Uhr startete das Blitzturnier der D1-Junioren. Dabei mussten unsere Jungs gegen den TSV Lustnau, TUS Ergenzingen, die TSG Balingen und den SV Rommelsbach antreten.

Die TVD-Youngsters machten ihre Sache nach anfänglichen Startschwierigkeiten eigentlich ganz gut, das einzig was fehlte waren die guten Torchancen. Dabei darf man nicht vergessen, dass das letzte Spiel draußen am 24.11.2012 war. Die Leistungen von heute machen aber Hoffnung auf eine erfolgreiche Rückrunde, die nächsten Samstag mit einem Auswärtsspiel in Wurmlingen startet.

Auch die anderen Mannschaften zeigten über weite Strecken tollen Fußball und die Zuschauer konnten das ein oder andere schön herausgespielte Tor bejubeln.

Die Ergebnisse im Überblick:

 

SV Rommelsbach

TSV Lustnau

TUS Ergenzingen

TSG Balingen

TV Derendingen

SV Rommelsbach

X

2:1

0:0

1:1

0:0

TSV Lustnau

1:2

X

0:3

0:1

0:0

TUS Ergenzingen

0:0

3:0

X

1:1

0:0

TSG Balingen

1:1

1:0

1:1

X

0:0

TV Derendingen

0:0

0:0

0:0

0:0

X

 

Im anschließenden Testspiel der D2-Junioren gegen die TSG Tübingen behielten die Gäste der TSG klar die Oberhand und gewannen verdient mit 6:1. Nicht zu vergessen, dass dies die erste Einheit der D2 im Jahr 2013 draußen war.

 

Nochmals vielen Dank an die beiden Schiedsrichter Paddy Schröder und Jean Rückheim, die ihre Sache perfekt meisterten und für einen reibungslosen Turnierablauf sorgten. Nicht zuletzt möchten wir uns noch an allen anderen Beteiligten bedanken, die mitgeholfen haben, vor allem bei jenen, die die Bewirtung und den Platzabbau übernahmen.

 

Dabei waren: Lars S., Beat H., Sandro G., Florin B., Urs K., Felix B., Paul D., Niklas M., Leon B., Johann R., Mert K.,

Leon S., Tom A., Philipp L., Jonas W., Jonas D., Selim C., Luca H., Felix K., Kosta V., Finn G.

Großer Andrang bei der Bewirtung

Steinlachwanderpokal 2013

TVD Youngsters scheitern im entscheidenden Moment

Nach der Winter-Wanderung am Samstag, folgte am Sonntag der Steinlachwanderpokal in der Mössinger Jahnhalle. Eigentlich präsentierte sich die gemischte Mannschaft aus D1 und D2 sehr gut und zeigte zeitweise auch schönen schnellen Kombinationsfehler. Doch im entscheidenden Gruppenspiel gegen den VfB Bodelshausen ließen wir alles vergessen, was wir davor gezeigt haben.

Im ersten Gruppenspiel erwartete uns der Gastgeber Spvgg Mössingen. Die ersten vier Minuten verschliefen die Jungs komplett und Mössingen ging folgerichtig mit 2:0 in Führung. Danach legten sie den Schalter allerdings um und konnten noch zum 2:2 aufholen. Die Tore schossen Mert und Paul.

Das zweite Spiel konnten wir mit 3:0 hochverdient gegen Ofterdingen gewinnen. Der TSV Ofterdingen hatte keine zwingende Torchance und der Sieg hätte auch noch deutlich höher ausfallen müssen. Torschützen: Paul, Kosta, Sandro.

Im dritten Spiel trafen wir auf die SGM Öschingen/Talheim. Nach zwei Rückständen hatten die Jungs aber noch genug Energie, um den 2:2 Endstand zu erzielen. Die zwei Tore schossen Paul und Mert.

Um jetzt noch ins Halbfinale einziehen zu können, brauchten wir ein Sieg gegen den VfB Bodelshausen. Gegen die uns körperlich aber überlegeneren Bodelshausener zeigte der TVD aber keine gefährlichen Aktionen mehr und letztlich ging das Spiel auch verdient mit 1:0 verloren.

Nächstes Turnier für die D2 ist am 3.2.13 das Hallenturnier in Ruit und für die D1 am 2.2./3.2.13 der Bruchwald-Cup in Bietigheim-Bissingen.

 

Spiele D2:

9.30 Uhr TVD – VFL Sindelfingen

10.10 Uhr VFB Oberesslingen – TVD

10.50 Uhr TVD – TB Ruit 2

11.30 Uhr JSG Hengstett – TVD

 

Spiele D1:

10.33 Uhr SSV Reutlingen 05 – TVD

12.01 Uhr TVD – SV Perouse

12.45 Uhr SV Bonlanden – TVD

13.29 Uhr TVD – FSV 08 Bissingen 2

15.19 Uhr FV Ravensburg - TVD

 

Es spielten:

Johann R. (TS), Mert K., Kosta V., Finn G., Sandro G., Lars S., Jakob S., Leon B., Paul D.

 

TVD II - SSC Tübingen II

Kreisstaffel 5

7. Spieltag

Samstag, 17.11.2012

TV Derendingen II – SSC Tübingen II 0 : 2

 

Mit dem SSC Tübingen II kam eine Mannschaft an die Steinlach die in der Tabelle hinter uns rangierte.

Unsere Mannschaft begann ganz ordentlich. Im weiteren Spielverlauf zeigte sich jedoch recht schnell, dass wir keinen Sahnetag erwischt hatten. Die Bälle wurden schnell verloren. Im Sturm wurde zu eigensinnig agiert und der Abwehrverband hatte mal wieder den ersten Ball vergessen. Immer wieder wurden die Bälle nicht attackiert und sprangen über unsere Abwehrreihe. In der 12. Minute setzte sich der SSC auf der rechten Seite durch. Der Stürmer wurde brav begleitet und konnte so gefährlich abschließen. Den Schuss konnte Leon gerade noch abwehren, aber der Nachschuss ins leere Tor war nur noch Formsache. Der Torschütze stand mutterseelenallein im Zentrum. Der Rest der ersten Halbzeit war zwar ausgeglichen, aber unsere Mannschaft fand gar nicht zu ihrem Spiel.

In der Halbzeit wurden die Fehler angesprochen und die Spieler waren fest entschlossen das Spiel noch zu drehen.

Und so begannen sie auch. In den ersten zehn Minuten der zweiten Halbzeit wurde der SSC in der eigenen Hälfte eingeschnürt. Jetzt zeigten die Jungs was sie können. Leider ohne zählbaren Erfolg. Eine ganze Reihe von guten Möglichkeiten wurden ausgelassen. Letztendlich fehlte auch das Quäntchen Glück z.B. bei einem Lattenkracher von Kosta. Mitte der zweiten Hälfte hatten wir dann aber unser Pulver verschossen. Der SSC konnte sich wieder befreien und seinerseits gefährliche Konter fahren. Zehn Minuten vor Schluss narrte dann ein SSC Spieler die komplette Hintermannschaft des TVD und erhöhte auf 2:0. In der Schlussoffensive kamen wir zwar zu einer Reihe von Eckbällen aber ohne Erfolg. Kurz vor Schluss verletzte sich Jonas bei einem Zweikampf so schwer, dass für ihn das Spiel beendet war. Hoffentlich kommt er bald wieder auf die Füße. Gute Besserung.

Fazit:

Das Spiel hätte wohl noch zwei Tage dauern können ohne dass etwas zählbares für uns herausgesprungen wäre. Ohne unseren Torspieler Leon wäre die Niederlage sicherlich höher ausgefallen.

Nach der Vorrunde haben wir jetzt 7 Punkte. Ich denke da kommen in der Rückrunde noch einige hinzu.

 

Es spielten:

Leon S., Max U., Tom A, Felix K, Jamie D., Jonas D., Finn G., Jonas W., Luca H., Konstantinos V ., Phillip L., Selim C.

TSV Betzingen II - TVD II

Kreisstaffel 5

6. Spieltag

Samstag, 10.11.2012

TSV Betzingen - TV Derendingen II 3 : 2

 

Rückschlag auf matschigem Geläuf.

Der Platz in Betzingen war durch den Dauerregen tief und matschig. Da vor uns noch eine andere Mannschaft auf diesem Platz gespielt hatte waren die äußeren Bedingungen mehr als schlecht. Trotzdem setzte unsere Mannschaft von Beginn an die Akzente. Solange die Kraft reichte kombinierten sie gefällig und gekonnt. Trotz tiefem Boden zeigten sie spielerisch was sie drauf haben. Diese Überlegenheit nutzten unsere Jungs durch Jonas Werner, der in der achten Minute einen schönen Spielzug über rechts abschloss. Das Tor war auch deshalb sehr schön, da Jonas den gegnerischen Keeper durch eine tolle Finte umspielte bevor er ins leere Tort einschieben konnte. Das Spiel wogte jetzt hin und her. Von Minute zu Minute wurde deutlich, dass die körperlich weit stärkeren Betzinger mehr Dampf hatten. Im Mittelfeld wurden jetzt mehr Zweikämpfe verloren und die heiklen Szenen vor unserem Tor häuften sich. In der 25. Minute war es dann so weit. Ein wirklich schöner Spielzug über links wurde von Betzingen zum 1:1 genutzt. Eine vermeintliche Abseitsstellung war nicht gegeben, da dieser Spieler nicht mehr eingriff und der von hinten kommende Stürmer verwandelte. Jetzt waren unsere Jungs stehende KO und handelten sich kurz vor der Pause auch noch das 1:2 ein.

Nach der Pause war die Abwehr noch im Tiefschlaf. Schon in der 35. Minute narrte der gegnerische Linksaußen die komplette TVD-Abwehr. Der direkte Gegenspieler griff nicht ein und Betzingen lag 1:3 vorne. Dieser Treffer brachte den Trainer in Rage. Vielleicht wurde diese Rage auf die Mannschaft übertragen. Die Jungs fighteten jetzt um jeden Meter. Betzingen wurde in die eigene Hälfte zurückgedrängt. Es dauerte aber bis zu 48. Minute bevor Max Uhlmann mit einem platzierten Schuss aus 16 Meter zum 2:3 einschoss. Kurz darauf große Aufregung. Im Strafraum von Betzingen kam es zu einem Handspiel. Die Hand war weg vom Körper und international (Dortmund in Manchester) gab es schon wegen weniger Strafstoß. Der Schiri ließ aber weiterspielen. In der 51. Minute hatte Max Uhlmann noch die große Chance, aber er verzog aus zehn Metern. Zwei Minuten vor Schluss wurde unser Torspieler Leon böse gefoult. Man kann dem Gegenspieler sicherlich keine Absicht unterstellen aber dieser Einsatz war deutlich zu hart. Leon musste wegen einer Kopfverletzung ausgewechselt werden. In den letzten zwei Minuten warfen wir alles nach vorne. Trotz dreier Ecken kam aber sprang aber nichts Zählbares mehr heraus.

Einen Punkt hätten die Jungs auf alle Fälle verdient gehabt. Der Bericht soll auf keinen Fall eine unerlaubte Härte seitens der Betzinger darstellen. Das Spiel war teilweise hart aber nicht unfair. Auch der gegnerische Trainer war um die Gesundheit von Leon echt besorgt und ein fairer Kontrahent. Was den Schiri betrifft gibt’s von meiner Seite ein dickes Lob. Er leitete korrekt und fair.


Es spielten:

Leon S., Max U., Tom A, Felix K, Luis S., Jonas D., Finn G., Jonas W., Benjamin S., Max A., Konstantinos V ., Fatih B.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

TSV Ofterdingen - TVD

Kreisstaffel 5

4. Spieltag

Samstag, 20.10.2012

TSV Ofterdingen - TV Derendingen II 1 : 4

Aufwärtstrend klar bestätigt.


Heute wollte das Team zeigen, dass sie die Leistungen aus der Vorwoche wiederholen kann. Um es vorweg zu nehmen, dies gelang eindrucksvoll. Unsere Gegner aus Ofterdingen waren uns körperlich durchweg überlegen. Aber schon von Beginn an hielten unsere Jungs durch Laufbereitschaft und schöne Kombinationen dagegen. Bereits in der zweiten Minute schloss Mert Kilicsoy einen tollen Angriff zum 1:0 für unsere Farben ab. Den tödlichen Pass in die Spitze kam von Finn (Mesüt) Girrbach. Und der TVD drückte weiter. Schon in der 8. Minute setzten sie einen drauf. Ca. 20 Meter vor dem Tor konnte Mert den Ball gekonnt annehmen und kontrollieren. Er setzte die Vorgaben des Trainers, schneller Abschluss in der Angriffszone, absolut gekonnt um und bezwang den gegnerischen Keeper mit einem tollen Schuss in den rechten Torwinkel. Die TVD ler kontrollierten nun das Spiel. Bis auf eine Szene kurz vor der Halbzeit als die Abwehr in kollektiven Tiefschlaf verfiel und ein Ofterdinger Stürmer von seinem eigenen Mitspieler am Torerfolg gehindert wurde. Das Spiel verlief bis dahin so gut, dass der Trainer fast gänzlich auf eine Pausenansprache verzichten konnte.

Nach der Halbzeit war das Spiel etwas ausgeglichener. In der 40. Minute war es abermals Mert der mit einem präzisen Flachschuss aus 10 Meter das 3:0 erzielte. Das Spiel schien entschieden. Nach einem Eckball in der 48. Minute kam Ofterdingen auf 1:3 heran. Die Zuordnung und das Stellungsspiel bei Eckbällen und Freistößen werden wir im nächsten Training angehen müssen. Jetzt wurde bereits vom Schwedensyndrom gemunkelt. Aber da war ja noch unser zweiter Goalgetter Jonas W der sich in der 52. Minute im Strafraum durchsetzte und überlegt zum 4:1 Endstand traf.

Unter dem Strich bleibt natürlich der überragende Dreierpack von Mert und eine geschlossene Mannschaftsleistung die zu einem nie gefährdeten Sieg führte.

 

Es spielten:

Leon Schmid, Max Uhlmann, Tom Auer, Felix Knapp, Luca Hefner, Jonas Drake, Finn Girrbach, Jonas Werner, Philipp Lichtenberger, Jamie Dorning, Mert Kilicsoy, Max Appel.

 

TVD - SGM Pliezhausen

Kreisstaffel 5

3. Spieltag

Samstag, 13.10.2012

TV Derendingen II – SGM Pliezhausen 5 : 5

Nach zweimaligem Comeback den Tabellenführer beinahe gestürzt.

 

Mit der SGM Pliezhausen kam der aktuelle Tabellenführer an die Steinlach. Warum sie an der Spitze stehen zeigten sie auf beeindruckende Art und Weise. Der TVD kam anfangs kaum aus der Defensive und bereits nach zwei Minuten ging die SGM nach einem schönen Spielzug durch die Mitte mit 1:0 in Führung. Wer jetzt gedacht hätte, dass der TVD II untergehen würde der wurde eines Besseren belehrt. Plötzlich stand die Defensive, das Mittelfeld kontrollierte den Ball und es wurde schön durchs Mittelfeld kombiniert. Nach Balleroberung durch Luca Hefner und einem tollen Pass von Max Uhlman verwertete Kosta von Halbrechts mit einer Bogenlampe ins lange Eck zum Ausgleich. Nur kurze Zeit später eroberte Jonas Werner nach tollem Einsatz an der linken Strafraumkante den Ball und zog ala Reus aufs Tor. Heute gab es keine gelbe Karte sondern ein Neunmeter. Diesen verwandelte Max Uhlmann souverän zur 2:1 Führung. Nach zwanzig Minuten war das Spiel gedreht. Aber Pliezhausen hielt gekonnt dagegen. Durch zwei individueller Fehler nach Eckbällen erzielte die SGM innerhalb von zwei Minuten die erneute Führung zum 3:2. Kurz vor der Pause unterlief dem ansonsten starken Torspieler Leon Schmid ein Stellungsfehler und mit 4:2 für Pliezhausen wurden die Seiten gewechselt.

In der Pause wurden nur ein Paar Kleinigkeiten angesprochen da der Trainer trotz des Rückstandes sehr zufrieden mit der bisherigen Vorstellung war. Was in der zweiten Halbzeit folgte war bisher das Beste was die Jungs abgeliefert haben.

Der TVD II nahm das Heft sofort in die Hand. Es wurden die ersten Bälle gewonnen, kontrolliert und schön nach vorne getragen. Jeder war bereit den einen Meter mehr zu laufen. Folgerichtig war deshalb der 3:4 Anschlusstreffer. Max Uhlmann hatte sich in der 40. Minute auf dem linken Flügel durchgesetzt. Die präzise Hereingabe von der Grundlinie vollendete unser Kapitän Tom Auer mit einem überlegten Flachschuss ins linke Toreck. Nur fünf Minuten später tankte sich der kurz zuvor eingewechselte Luis Steininger auf halbrechts durch und erzielte mit einem wunderschönen, weil raffiniert angedrehten, Rechtsschuss den vielumjubelte Ausgleich. Unsere Gegner aus Pliezhausen tauchten auch in der zweiten Hälfte immer wieder gefährlich vor unserem Tor auf. Hatte unser Torspieler Leon Schmid in der ersten Hälfte noch die eine oder andere Schwierigkeit zu überstehen, hielt er in der zweiten Hälft wie eine Zange. Egal was die Viererkette durchließ, es wurde eine sichere Beute von Leon.

Es kam die 45. Minute. Spieleröffnung, Ballkontrolle, Laufwege, Kampf vom Torspieler durch das Mittelfeld…es waren nahezu alle Spieler beteiligt. Am Ende war es Finn Girrbach vorbehalten den 5:4 Führungstreffer zu erzielen. So stellt sich der Trainer Fussball vor. Dass Pliezhausen kurz vor Schluss noch den Ausgleich erzielte war dem Spielverlauf nach verdient. Die Freude über das tolle Spiel konnte dies Aber nicht trüben.

 

Es spielten:

Leon Schmid, Max Uhlmann, Tom Auer, Felix Knapp, Luca Hefner, Jonas Drake, Finn Girrbach, Jonas Werner, Luis Steininger, Konstantinos Voukantsis, Charalampos Amanatidis, Benjamin Schmidt. 

TSG Tübingen II - TVD

Kreisstaffel 5

3. Spieltag

Samstag, 10.06.2012

TSG Tübingen II - TV Derendingen II 3 : 0 Klare Niederlage im Lokalderby.

 

Die TVD-ler begannen furios. Zielstrebig wurde der Weg zum Tor gesucht. Alles sah nach einer klaren Angelegenheit für den TVD aus. Nachdem zwei Tore wegen Abseitsstellung nicht anerkannt wurde gab es ab der 10 Minute einen Bruch. Plötzlich ging gar nichts mehr. Die TSG kam durch ihre schnellen Spitzen immer öfter vor das von Leon S. gehütete Tor des TVD. In der 13 Minute war es dann so weit. Leon konnte einen Weitschuss nur noch mit den Fingerspitzen erreichen. 1:0 für die TSG. Und die machten weiter Druck. Bei uns ging gar nichts mehr. Kaum ein Spieler erreichte Normalform. Es war deshalb nicht verwunderlich dass die TSG kurz vor der Pause nach einem tollen Pass in die Spitze das 2:0 erzielte.

In der Pause gab es dann eine etwas längere Ansprache vom Trainer. Dies hatte zur Folge, dass sich die Jungs zu Beginn der zweiten Hälfte mächtig ins Zeug legten. Unser Kapitän Tom lief alleine aufs gegnerische Tor zu. Anstatt den Abschluss zu suchen wollte er in die Mitte passen. Wer weiß ob wir nach dieser verpassten Chance das Spiel noch gedreht hätten. Fakt ist, dass die Mannschaft recht schnell wieder in den alten Trott aus der ersten Hälfte verfiel. Es war keine Laufbereitschaft, keine gelungenen Kombinationen und auch keine Kampfbereitschaft zu sehen. Wir hätten noch einen Tag weiterspielen können und wir hätten sicherlich keinen Treffer erzielt.

Folgerichtig schloss die TSG Mitte der zweiten Halbzeit einen schulmäßigen Konter zum 3:0 ab.

Es bleibt die Gewissheit, dass es im nächsten Spiel besser wird und die Jungs zu ihrer Stärke zurückfinden. Das Spiel muss abgehakt werden und am nächsten Samstag gibt es eine Möglichkeit sich wieder besser zu präsentieren.

 

Es spielten:

Leon S. Selim C. Luca H. Tom A. Max U., Max A. Mert K., Kosta V. Jonas D. Jonas W., Phillip L., Finn G.

 

 

 

 

VR-Cup Vorrunde in Lustnau

 

VR-Cup Vorrunde beim TSV Lustnau


Samstag, 29.09.2012


Starker Auftritt beider D-Juniorenmannschaften des TVD.


Der Auftritt des TVD in der Vorrunde ist eigentlich schnell erzählt. In den Spielen gegen SV 03 Tübingen (Torschütze Leon), SGM Wurmlingen II (Torschütze Johann), TV Belsen (Torschütze Paul) gab es jeweils sehr souverän herausgespielte 1:0 Siege. Einzig die Chancenauswertung war mangelhaft. Im abschließenden Gruppenspiel gegen den TSV Lustnau II gab es ein torloses Unentschieden. Der ungefährdete Gruppensieg und die damit verbundene Qualifikation für die Finalrunde war geschafft.


Der TVD II hatte es in seiner Gruppe mit zwei Bezirksligisten zu tun. Gleich im ersten Spiel ging es gegen den TSV Lustnau I. Diese zeigten gleich mit gekonntem Kombinationsspiel warum sie als Turnierfavorit gehandelt wurden. Unsere Jungs stemmten sich aber mit Bravour gegen die Angriffe. Je länger das Spiel dauerte gab es immer wieder auch Möglichkeiten zum Kontern. Eine davon hätte Mert beinahe versenkt. Ein Sieg wäre aber des Guten zu viel gewesen. Das Letztendlich aber erkämpfte Unentschieden war echt verdient. Im zweiten Spiel gegen den TSV Altingen zeigte die Mannschaft, dass sie auch einen gepflegten Kombinationsfussball beherrscht. Felix Knapp war es vorbehalten mit einem tollen Schuss aus 15 Metern ins linke Tordreick den Dreier perfekt zu machen. Auch im dritten Spiel beherrschte die zweite Mannschaft des TVD den Gegner aus Dußlingen. Kosta traf mit einem herrlichen Schuss aus zwanzig Metern zur verdienten Führung. Leider konnten unsere Jungs den Sack nicht zu machen obwohl Chancen am Fließband da waren. Wie so oft mussten sie sogar in der Schlussminute den Ausgleich hinnehmen. Im letzten Gruppenspiel ging es dann gegen den Bezirksligisten der SGM Wurmlingen/Hirschau. Ein Sieg und die nächste Runde wäre drin gewesen. Die Fans trauten ihren Augen nicht, denn die Derendinger begannen wie die Feuerwehr und ließen den zwei Klassen höher spielenden Gegener kaum Möglichkeiten ins Spiel zu kommen. Eine tolle Kombination über Finn und Jonas im Mittelfeld wurde nach einer präzisen Hereingabe von Max Appel von Mert ganz cool zur Führung verwertet. Die Gegener starteten jetzt die Gegenoffensive. Bis kurz vor Schluss konnte Kapitän Tom Auer und seine Abwehr den Vorsprung halten. Trolle Paraden von Max Uhlmann im Tor ließ die Hoffnung auf den erforderlichen Sieg steigen. Nur eine kleine Unachtsamkeit führt doch noch zum Ausgleich. Leider schieden unsere Jungs damit in der Vorrunde aus. Traurigkeit war aber fehl am Platz, da die gezeigten Leistungen absolut gut waren.

Es spielten:

Max U., Tom A., Max A., Finn G., Kosta V., Mert K., Jonas W. Jonas D. Felix K.


Der TVD I startete katastrophal in die Finalrunde. Gegen den TSV Gomaringen gab es eine glatte 0:2 Niederlage. Die Niederlage war absolut verdient. Der Gegner war in allen Belangen überlegen. Dazu kam, dass innerhalb der Mannschaft eine Unruhe herrschte durch gegenseitige Vorwürfe gemacht wurden. Dies setzte sich im zweiten Spiel fort. Gegen Poltringen lag man schnell hinten. Erst nach einer langen überfälligen Auswechslung besannen sich die Spiele auf ihre Stärken und schafften noch den Ausgleich durch Urs. Plötzlich ging ein Ruck durch die Mannschaft und nacheinander wurden Wurmlingen 2:0 (Torschützen Paul und Urs) und der SSC Tübingen mit 1:0 (Eigentor) geschlagen. In diesen Spielen wurden endlich die Bälle im Mittelfeld kontrolliert, unübersichtliche Situationen wurden durch überlegtes Spiel auch über den Torspieler gelöst. Endlich war Laufbereitschaft und gegenseitiges Helfen angesagt. Im letzten Spiel ging es dann gegen den TSV Lustnau I. Jetzt lieferten die Jungs ihr Meisterstück ab. In einem absolut ausgeglichenen Spiel wurde D-Juniorenfussball vom feinsten gezeigt. Der TVD und der TSV waren auf Augenhöhe. Der unbedingte Siegeswille war vielleicht ausschlaggebend für den knappen Sieg der Derendinger. Dass das Siegtor durch ein Eigentor der Lustnauer zustande kam war für die Gastgeber eher unglücklich. Der TSV Lustnau kam durch einen abschließenden Sieg wie der TV Derendingen auf 10 Punkte. Da Lustnau zwei Tore mehr erzielt hatte, wurden sie Turniersieger. Trotzdem ist der TVD I für die nächste Runde des VR Cups qualifiziert. Als Fazit bleibt festzustellen, dass sich der TVD für sein undiszipliniertes Auftreten in den ersten beiden Spielen den Turniersieg vergeigt hatte. Das Come Back war absolut klasse und ausbaufähig.

Es spielten: Lars, Leon, Rasmus, Paul, Urs, Nicky, Beat, Davis, Johann

 

 

 

 

 

 

2. Spieltag: TVD II - SGM Öschingen/Talheim 3:0 (22.09.2012)

Erster Saisonsieg für den TV Derendingen II


Heute gastierte die SGM Öschingen/Talheim an der Steinlach. Sie kamen mit einem 8:2 Sieg vom 1. Spieltag als Tabellenführer zu uns.

 

Gleich zu Beginn zeigte die SGM warum sie so gut in die Saison gestartet sind. Flüssige Kombinationen, gute Raumaufteilung und fast alle Spieler unseren körperlich überlegen. 

 

Wir begannen mit der neu formierten Viererkette eher defensiv. Je länger das Spiel dauerte umso besser fanden sich unsere Jungs ins Spiel. Die Kette funktionierte und ließ in der Defensive so gut wie gar nichts zu. Die Bälle die durchkamen wurden eine sichere Beute von unserem Ersatzkeeper Max U. Gleich an dieser Stelle gute Besserung an den Stammkeeper Leon S. der mit einer Platzwunde am Kopf nicht mitspielen konnte.

 

Im Mittelfeld wurden die Vorgaben des Trainers, Ballkontrolle, ausnutzen der Räume und Passgenauigkeit immer mehr umgesetzt. So entwickelte sich ein spannendes und ausgeglichenes Jugendspiel auf ansehnlichem Niveau. In der 20. Minute rieben sich unsere Fans dann die Augen. Über die linke Seite mit Seitenwechsel spielte Kosta den tödlichen Pass auf Jonas W. der nach gekonnter Ballannahme l aus 20 Meter den Ball über den Torspieler hinweg im Tor versenkte.

 

Unsere Jungs stellten sich jetzt nicht hinten rein sondern im Gegenteil sie erhöhten den Druck. Bereits drei Minuten später war es wiederum Jonas W. der eine Hereingabe über rechts überlegt zum 2:0 abschloss. Auch ein Novum, alle Spieler beteiligten sich an der Jubeltraube. In der 28 Minute dann die Krönung. Nach Zuspiel von Jonas W. drosch der kurz zuvor eingewechselte Selim C. den Ball aus 10 Meter zum 3:0 in die Maschen. Ein Freudensprung in die Arme des Trainers war beinahe schon Bundesligareif ;-).

 

Mit diesem Ergebnis ging es dann in die Pause.

 

In der zweiten Halbzeit versuchte Öschingen/Talheim noch alles um das Ergebnis zu korrigieren, aber die Abwehr hielt allen Angriffen stand. So konnte das Ergebnis in beeindruckender Manier gehalten werden.

 

Es bleibt festzustellen, dass mit der SGM Öschingen / Talheim eine absolut sympathische Truppe bei uns zu Gast war. Das gilt für das Team die Betreuer und vor allem für den Trainer. Ich hoffe wir treffen noch auf mehr Mannschaften dieser Art.

 

Es spielten:
Max U.. Tom A., Felix K., Luca H., Louis S. Jonas D. Jonas W., Kostatinos V.,Moritz R., Selim C., Max A, Phillip Li.

SV Pfrondorf - TVD 2 1:0

Am Samstag war es endlich soweit. Die neu zusammengestellte Mannschaft spielte ihr erstes Verbandsspiel in Pfrondorf. Für die Spieler des Jahrgangs 2001 war vieles neu. Großes Spielfeld, neun gegen neu, ein Schiedsrichter der jedes falschen Einwurf abpfiff und so weiter. 

 

Aber der Reihe nach. In der ersten Halbzeit war Pfrondorf drückend überlegen. Auf unsere Abwehr rollte Angriff auf Angriff. Kaum einer war in der Lage den Ball zu kontrollieren und einen genauen Pass zu spielen. Zu allem Übel pfiff der Schiedsrichter in der 20. Minute einen Neunmeter weil Max nach seiner Meinung den Ball mit der Hand gespielt hat. Ob das eine natürliche Bewegung zum Ball war darüber lässt sich trefflich streiten. Die Pfrondorfer ließen diese Chance aber liegen indem der Schütze den Ball vorbeischoss. 

 

Diese Aktion weckte unsere Mannschaft etwas aus. Jetzt konnte man erkennen dass in dieser Mannschaft etwas steckt. Im Mittelfeld wurde jetzt besser kombiniert und die Laufbereitschaft war plötzlich da. In eine kleine Drangphase fiel dann doch die Pfrondorfer Führung, als der Stürmer nicht konsequent angegriffen wurde und er Leon S. keine Chance ließ. An dieser Stelle ein Wort zu unserem neuen Torspieler. Ohne die tollen Paraden und Reflexe von Leon wären wir bis zur Pause deutlicher in Rückstand geraten.

 

In der zweiten Hälfte konnten wir das Spiel dann ausgeglichen gestalten. Hier und da gab es sogar Chancen um den Ausgleich zu erzielen. Die Einstellung stimmte und man sah, dass die Jungs auch richtig Spaß hatten.

 

Unter dem Strich bleibt festzustellen, dass der Sieg von Pfrondorf absolut in Ordnung geht. Das Spiel hat gezeigt, dass es noch viel zu tun gibt, aber schon einige gute Ansätze erkennbar waren.

 

Es spielten:
Leon S. Tom A., Felix K., Max U. Finn G., Luca H., Louis S. Mert, Jonas D. Jonas W., Leo G. Fatih, Costa und Jamy