Berichte

Samstag, 22.11.2014

TV Derendingen gegen FC Mittelstadt 6:1 (4:0)

 

Das Spiel startete pünktlich um 13:30 und nicht mal 60 Sekunden später stand es 1:0 durch Mohamed Elias Asaddi. Doch der TVD liess nicht locker und erhöhte durch Rasmus Müller (3. Minute) auf 2:0. Derendingen kämpfte weiter und wurde in der 5. Minute durch Davis Ciorega mit dem 3:0 belohnt. Zu diesem Zeitpunkt hatte die Innenverteidigung des TVD noch keinen einzigen Ballkontakt. Kurze Zeit später schossen die Derendinger dann auch das 4:0 und es waren noch keine 10 Minuten gespielt. Jetzt kam Mittelstadt zum Zuge und testete den Derendinger Torwart mehrmals, doch der verhinderte schlimmeres mit einigen Glazparaden. Kurz vor der Pause musste der Schiedsrichter dann wegen hartem Einsteigen im Strafraum dem Derendinger Spieler mit der Nummer 10 eine gelbe Karte geben.

 

Beide Manschaften starteten gut in die 2. Hälfte, doch Derendingen schoss das vermeindliche 5:0, das wegen einer Abseitsstellung aber nicht gegeben wurde. 5 Minuten später wurden dann auch die Mittelstädter belohnt die durch einen Konter auf 4:1 verkürzten. Anschließend wollten die Derendinger natürlich weiter Tore schießen und erhöhten auf 5:1. Ab dem Moment hatte Derendingen wieder mehr Ballbesitz und konnte mehr nach vorne machen. Kurz vor Schluß traf dann Derendingen noch einmal zum Endstand von 6:1.

Am Ende feierte Derendingen ihren 5. Sieg in Folge.

 

Bericht von Jonas Drake

 

Mittwoch, 22.10.2014

FC Mittelstadt  – TV Derendingen  0 : 7

 

Heute waren die C Junioren zu Gast beim FC Mittelstadt. Zum ersten Mal wurde die Mannschaft vom neuen Trainerduo Hünkar Korkmaz und Nedim Yilmaz betreut.

 

Mit einer kleinen Verspätung (einsammeln von Spielern, vergessenen Hosen und Kickschuhe….eigentlich der ganz normale Wahnsinn) kamen wir noch rechtzeitig in Mittelstadt an.

Wir konnten sehr schnell feststellen, dass das Fußballspielen auf dem Mittelstädter Sportplatz kein Zuckerschlecken wird. Mangels Ausweichmöglichkeiten war das Spielfeld extrem mitgenommen und holprig.

 

Die Derendinger begannen das Spiel druckvoll und gaben dem Gegner kaum Platz für eigene Aktionen. Folgerichtig das 0:1für den TVD.  Elias war über rechts durchgebrochen und schob die Kugel überlegt ins rechte untere Eck. Schon zwei Minuten später gab es eine Copy des 0:1 wiederum Elias stürmte auf und davon und verwandelte zum 0:2. Die drückende Überlegenheit wurde von unseren Jungs bis zur Pause in eine 0:4 Führung ausgebaut. Torschütze: Elias der demzufolge einen lupenreinen Hattrick plus eins erzielte.

 

Pause

 

In der zweiten Halbzeit hielt die Überlegenheit an und es hätte bei konsequenter Chancenverwertung zu einem Debakel für Mittelstadt kommen können.

In der 55 Minute setzte Leo Gönner über rechts zu einem fulminanten Flügellauf an. Als ihn keiner angriff zog er ins Zentrum und verwandelte eiskalt zum 0:5.

Die Tore zum 0:6 und 0:7 waren unserem Kapitän Davis Ciogera vorbehalten. Mit jeweils überlegten Hammerabschlüssen von der Strafraumgrenze sorgte er für das Endergebnis.

 

Fünf Minuten vor Schlu8ss zeigte unser Torspieler Karim auch was er drauf hat und entschärfte eine 15 Meter Granate indem er ganz nach Manuel Neuer gekonnt mit der linken Hand übergriff und das Leder über die Latte lenkte.

 

 

Weiter so Jungs!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Samstag, 18.10.2014

TV Derendingen – SGM Glems/Neuhausen II  5 : 3

 

14. Minute 1:0 Kosta aus 15 Meter von rechts ins lange Eck.

18.Min. 2:0 Elias nach einer starken Kombination durchs Mittelfeld in die Spitze.

20. Min. Anschlusstor 1:2 zwei Derendinger verlieren das Laufduell Karim ohne chance.

32. Minute katastrophaler Abwurf in die Füße des Gegners 2:2

Pause

2:3 Abwehr vertendelt den Ball 58. Minute

64. Muinute Ausgleich durch Johann mit Kopfball nach einer Ecke von Max U.

67. Minute Davis Distanzschuss aus halblinks

71. Minute abermals Davis aus 20 Meter halbhoch.

Samstag, 11.10.2014

SV Walddorf I  -  TV Derendingen  2 : 1

 

In Walddorf traf man auf die offensichtlich stärkste Mannschaft in dieser Runde. Alles alte Bekannte vom Jahrgang 2001 gespickt mit Riesen des Jahrgangs 2000.

So begannen die Walddörfer ihr Spiel aufzuziehen. Starke Kombinationen sicheres Passpiel. Schon nach 10 Minuten führten sie mit 2:0.

Eine kurze Phase des Aufbäumens mit einer hundertprozentigen Chance für Elias, läuft alleine auf des Torspieler zu, und eine Chance für Sandro war nach ca. 5 Minuten vorbei. Walddorf war drückend überlegen und machte in der 22. Minute das 2:0. Man konnte richtig angstbekommen da Waldhof bis zur Pause gut und gerne 5:0 hätte führen können.

 

Nach der Pause rieben sich dann die Walddorfer Zuschauer die Augen. Plötzlich standen die Derendinger Jungs näher am Mann. Jeder rannte für den anderen. Die Zweikämpfe wurden angenommen und mehrheitlich auch gewonnen.

Es wurden Chancen über Chancen herausgespielt.

Es dauerte aber bis zur 60. Minute ehe Johann Reusch einen Freistoß von Max Uhlmann mit einen wuchtigen Kopfball in die Maschen setzte.

Im Schlussspurt war alles möglich. Zwei Minuten vor Schluss konnte Elias den Ball leider nicht richtig verwerten und traf nur das Außennetz. Im Gegenzug rettete Karim alleine gegen einen Walddorfer Angreifer.

 

Am Ende stand eine Niederlage die man gut und gerne als unglücklich bezeichnen darf. Die Leistung die die Mannschaft in der zweiten Hälfte gezeigt hat gibt Anlass zur Freude und Zufriedenheit bei den Trainern Niklas und Peter. Auch seitens der  Walddorfer Zuschauer wurde die Leistung mit Beifall honoriert.

 

Es bleibt festzustellen, dass der Sieg des SV Walddorf unter dem Strich sicher verdient war. Mal wieder sehr angenehm war die Atmosphäre in Walddorf, welche  man wirklich als freundschaftlich bezeichnen kann.

 

Samstag, 4.10.2014

TV Derendingen – TSG Young Boys II  3 : 2

 

Mit den Young Boys kam eine ganz ausgebuffte Mannschaft an die Steinlach.

Nach der Auftaktniederlage gegen Kfurt hatte sich die Mannschaft versprochen einige Dinge besser zu machen und alles für einen Dreier zu geben.

Entsprechend war der Beginn. Der TVD kontrollierte Ball und Gegner. Im Mittelfeld lief der Ball wie am Schnürchen.

In der 15. Minute belohnte Elias unsere Bemühungen mit einem sehenswerten Solo mit der 1:0 Führung.

Wer jetzt geglaubt hat es läuft von alleine sah sich getäuscht. Der TVD verfiel in Tiefschlaf. Karim musste ein ums andere Mal beherzt eingreifen um die Führung zu verteidigen.

In der 25. Minute war aber auch er machtlos. Ein über rechts vorgetragener Angriff der Young Boys wurde von der Derendinger Abwehr zwar begleitet, aber keiner griff ein. Der letzte Pass von der Grundlinie war genial gespielt und der Stürmer hatte keine Probleme den Ausgleich zu erzielen.

Mit Ach und Krach wurde das 1.1 in die Pause gerettet.

Nach der Pause verletzte sich auch noch Felix Bell am Knöchel. Auf dem Platz das alte Bild. Wir waren zu weit von den Gegnern weg, spielten ein Fehlpass nach dem anderen. Diese Gangart wurde von den Young Boys konsequent bestraft. In der 45. Minute trafen sie mit einem sehenswerten Weitschuss zum 1:2.

Alle dachten an das Spiel gegen Kfurt. Irgendwie war der Wurm drin. Felix biss noch einmal auf die Zähne und spielte für die letzten 10 Minuten.

Plötzlich ging ein Ruck durch die Mannschaft. Plötzlich legten sie den Hebel um. In der 65. Minute traf wiederum Elias aus dem Getümmel.

In den letzten fünf Minuten erlebten die Zuschauer einen einzigen Sturmlauf der Derendinger.

Johann Reusch erzielte in der 70. Minute den umjubelten Siegtreffer.

Kurz nach dem Anspiel pfiff der Schiedsrichter ab. Allen fiel ein Stein vom Herzen. Für die Young Boys blieb nur die alte Erkenntnis: „Wer seine Chancen nicht macht bekommt die Quittung“.

Ein sicherlich etwas glücklicher Sieg der entsprechend gefeiert wurde.