3. Spieltag: SV Lautertal - TVD II  3:1 (0:1)

TV Derendingen 2 verliert nach Halbzeit-Führung mit 1:3 gegen den starken SV Lautertal

 

Die Frauen der Derendinger Mannschaft schafften es sehr gut, den derzeitigen Tabellenführer in der ersten Halbzeit in Schach zu halten und setzten den Favoriten der Partie gut unter Druck. Das TVD Team arbeitete konsequent und konzentriert gegen die gut anlaufenden Lautertaler. Die TVD-Frauen konnten sehr gut dagegenhalten und nahmen die Zweikämpfe auf allen Positionen souverän an. Die ersten 25 Minuten hatte zwar Lautertal mehr vom Spiel, kam aber zu keinen klaren Torchancen. Derendingen hielt gut dagegen, hatten aber bis dahin keine einzige Torchance.

Nach gut 30 Minuten konnte der TV Derendingen sich mit einer sehenswerten Kombination über die linke Seite endlich mal durchsetzten. Ausgehend von Kathrin Hartleib über Tatjana Bessner und Janina Grunwald landete der Ball direkt bei Lene Knecht, die aus einiger Distanz von ca. 20 Metern mit einem Traumschuss abschloss und den Ball überragend im gegnerischen Tor versenkte. Mit diesem wunderschönen Treffer konnte man überraschend in Lautertal 1:0 in Führung gehen. In der 38. Minute dann ein Schockmoment für den TVD. Carina Scheufen schreit nach einer Verteidigungsaktion auf. Die TVD Mädels sind geschockt und bleiben wie erstarrt stehen, doch der Gegner spielt weiter. Was jeder in dieser Situation getan hätte, da kein Foulspiel erkennbar war. Glücklicherweise ging der Ball von der SV Stürmerin an den Pfosten. Danach passierte nicht mehr viel und es ging in die Pause.

 

Wie erwartet und von Trainergespann Eveline Bölzle und Tina Höckh vorausgesagt, kamen die Lautertaler in der zweiten Halbzeit immer wieder mit viel Tempo gefährlich auf unsere Abwehrreihe zugelaufen. 64 Minuten lang hielt man die Führung und den eigenen Kasten sauber. Doch dann klingelte es gleich zweimal im Derendingen Tor. Innerhalb von nur zwei Minuten drehte Lautertals Nummer 13, Alina Döring, das Spiel und Lautertal brach zweimal durch die Hintermannschaft des TV Derendingen. So stand es 2:1. Die Derendinger kämpften weiter und versuchten, mit einzelnen Offensivaktionen den Ausgleich zu erzielen. Jedoch konnte man der Mannschaft ansehen, dass es ein sehr intensives und körperliches Spiel war und sie verloren allmählich die Kontrolle über ihr Spiel. In der 78. Minute nutzte Davina Betz einen Stellungsfehler der TVD-Mannschaft und erzielte das verdiente 3:1 für den SV Lautertal.

 

Nach einigen unschönen Aktionen und vielen Fouls, bei denen die Derendinger ordentlich einstecken mussten, pfiff der Schiedsrichter die Partie  pünktlich ab.

 

Am Ende konnte man außer Erfahrung nur wenig mitnehmen.

 

Jetzt heißt es nach vorne zu schauen und das positive aus dem Spiel mit zu nehmen. Unsere Frauen haben  über 60 Minuten lang gut dagegen gehalten und gemeinsam das Spiel sehr lange offen gestalten können..

Sie haben den momentanen Tabellenführer auswärts lange mit einer Führung geärgert und gute Spielzüge gezeigt.

Bleibt nur, motiviert und positiv nach vorne auf Ihr nächstes Rundenspiel zu schauen.

Kopf hoch Mädels und weitermachen!!!

Tore: 0:1 (30.) Knecht, 1:1 (64.) und 2:1 (65.) Döring, 3:1 (78.) Betz

Aufstellung: Polimenopoulos, Hartleib, N.Barth, Schröder, Knecht (85. Mpessa Enangue), Sidaine, Grunwald, L. Barth (34. Lowack), Jurawel (56. Gebauer), T. Bessner, Scheufen

2. Spieltag: TVD - FC Römerstein 5:3 (1:0)

Die ersten 3 Punkte für Derendingen!

 

Mit einem 5:3 Sieg gegen den FC Römerstein konnte unsere zweite Frauenmannschaft die ersten drei Punkte dieser Saison einfahren.

Derendingen war von Beginn an die spielbestimmende Mannschaft und dies blieb auch so bis zum Schlusspfiff. Unsere Mädels ließen den Ball und den Gegner laufen und zeigten eine super Teamleistung. Das Toreschießen liess aber noch in der ersten Halbzeit etwas zu wünschen übrig. Man erarbeitet sich sehr gute Torchancen, jedoch fehlte am Ende die letzte Konsequenz im Abschluss. Sogar bei Situationen im Eins gegen Eins gegen die FC Torfrau scheiterte man. Erst in der 37. Minute fiel das schon längst überfällige 1:0 für den TVD. Janina Grunwalds Eckball rutschte der FC Torfrau von den Torwarthandschuhen ins eigene Tor.

 

In der zweiten Halbzeit begann dann endlich das Toreschießen – leider auf beiden Seiten. In der 55. Minute konnte Janina Grunwald durch einen schönen Alleingang zum 2:0 erhöhen. Danach hatte der TVD mehrfach hochprozentige Torchancen, die aber teilweise leichtfertigt vergeben wurden. Dann in der 70. Minute ein Stellungsfehler der TVD-Abwehr und die FC Stürmerin steht allein vor Torfrau Jacky Gebauer, die keine Chance hat. 2:1. Doch die Antwort unsere Frauen kam prompt. Kurz nach dem Anspiel steht Tatjana Bessner nach einer langen Flanke im FC Strafraum richtig und schiebt den Ball zum 3:1 ein. In der 76 Minute hätte Lene Knecht bereits erhöhen können, jedoch scheiterte Sie an der FC Torfrau im Eins gegen eins. Und prompt folgt die Strafe für die vergebenen Möglichkeiten. In der 77. Minute konnte Römerstein wieder einen Fehler der TVD-Hintermannschaft eiskalt zum 3:2 ausnutzen. Aber auch nach diesem Rückschlag hatten unsere Frauen an diesem Tag die richtige Antwort parat. In der 78. Minute konnte Tatjana Bessner den Schuss von Carina Schröder der am Pfosten landete zum 4:2 abstauben. Hannah Klinger erhöhte keine Minute später auf 5:2. In der 88. Minute dann noch ein Freistoß für Römerstein. Die FC Spielerin schlenzt diesen aus guten 18 Metern ins Dreieck und läßt Jacky Gebauer keine Chance.

 

Am Ende gewinnen unsere Frauen völlig verdient mit 5:3. Teamgeist und die Bereitschaft von allen war hervorragend, jetzt geht es nur noch daran die vielen Torchancen zu nutzen und den Gegner das Toreschießen nicht allzu leicht zu machen.

 

Aufstellung: Gebauer – Knecht – Sidaine – Grunwald – König – Hartleib – Fischer – Klingler – Schröder (77. Rahner)– L. Barth  (58. Lowack)– Jurawel (62. Bessner)

Bezirkspokal 1. Runde: TVD II - FC Rottenburg 1:0 (1:0)

Titelverteidiger in der 1. Runde aus dem Bezirkspokal geworfen.

 

Mit einem knappen 1:0 wirft unsere 2. Frauenmannschaft den letztjährigen Bezirkspokalsieger FC Rottenburg in der 1. Runde raus. Es war die Revanche für das knappe Endspiel, das Rottenburg damals mit einem knappen 0:1 für sich entscheiden konnten. Diesmal war der TVD der glückliche Sieger.

 

Die erste Halbzeit war der TVD spielbestimmend. Man erarbeitet sich gute Chancen und ließ den Ball und den Gegner laufen. Der FC versuchte dagegen zu halten, war aber meist immer zu spät am Ball und lief bei dem Kombinationsspiel der TVD Frauen meist hinterher. Belohnen, für die gute erste Halbzeit konnte sich der TVD aber erst in der 29 Minute. Nach einem Eckball konnte die FC Torfrau  den Ball nur im 5-Meterraum abklatschen lassen und Lilly Sidaine stand genau richtig und schob zum 1:0 ein. In der 35. Minute hätte Derendingen auf 2:0 erhöhen können, jedoch ging der Lupfer von Nina Grunwald über die FC Torfrau knapp am FC Tor vorbei.

 

Die zweite Halbzeit war Rottenburg die bessere Mannschaft. Die TVD Frauen fanden nicht mehr in Ihr gutes Spiel von der ersten Halbzeit und wurden immer hektischer und nervöser. Rottenburg machte extremen Druck und hätte ein ums andere Mal gute Chancen, die aber von der starken Torfrau Zoi Polimenopolous souverän an diesem Tag pariert wurden. In der 78. Minute dann ein Freistoß von Derendingen am 16er. Die ausführende Sina Wagner schlenzt den Ball leider nur an die Latte. Am Ende können die TVD Frauen mit ihrem Kampfgeist und guten Zusammenhalt das 1:0 halten und ziehen in die nächste Runde des Pokals ein.

 

Am Sonntag 11.00 Uhr bestreiten unsere Frauen zuhause das nächste Rundenspiel gegen den FC Römerstein. Hier wäre es extrem wichtig, die ersten 3 Punkte für die Saison zu holen. Wenn unsere Frauen am Sonntag so spielen, wie gegen Rottenburg in der ersten Hälfte stehen die Chancen dafür nicht schlecht.

 

Aufstellung: Polimenopolous – Hartleib – Mahler – Sessler – Grunwald – Wagner – De Bacco – Knecht -Sidaine– Klingler (88. Lowack) – N. Barth (78. Jurawel)

 

Tor: 1:0 (29.) Sidaine

1. Spieltag: TSV Sondelfingen II - TVD II  5:2 (3:1)

Kein guter Saisonstart für unsere Frauen 2!

Das erste Saisonspiel und gleich gegen einen Titelfavoriten den TSV Sondelfingen. Man wusste dies würde nicht leicht werden. Am Ende stand es dann auch völlig verdient 5:2 für den Gastgeber aus Sondelfingen.

Dabei sah die Anfangsphase gar nicht so schlecht aus. Beide Mannschaften tasteten sich die ersten 15 Miunten ab und es kam auf keiner Seite zu einer nennenswerten Torchance. In der 16 Minute dann der erste gefährlich Torschuss der Gastgeber, den Torfrau Jacky Gebauer zur Ecke klären konnte. Danach folgten noch zwei, drei gute Chancen für den TSV, jedoch konnten Sie diese bis dahin noch nicht nutzen. Die erste Chance für Derendingen hatten Angie Sessler in der 23 Minute. Als Ihr Schuss vom 16er leider nur in den Armen der TSV-Torfrau landete. In der 24. Minute fiel dann völlig überraschend das 1:0 für den TSV. Eine verunglückte Kopfballabwehr, landete vor einer TSV Stürmerin, die den Ball nicht richtig traf und dieser unglücklich im Dreieck landete.

Danach entwickelte sich ein rasantes Spiel mit Chancen auf beiden Seiten. In der 30. Minute hatte Leonie Laube eine Großchance und Lilly Sidaine traf eine Minute später nur die TSV-Latte. In der 35. Minute dann ein klassischer Konter vom TSV. Ein Fehlpass im TVD-Mittelfeld nutzte der TSV mit einem langen Ball auf die Stürmerin die Torfrau Gebauer keine Chance ließ. (2:0). In der 40 Minute konnte der TSV zum 3:0 erhöhen. Zu leicht war es für den TSV sich den Ball im Mittelfeld zu erobern und einen langen Ball auf die pfeilschnellen Stürmerin zu schlagen, die diese Bälle an diesem Tag eiskalt ausnutzen. Kurz vor der Halbzeit konnte der TVD aber noch zum 1:3 aufschließen. Janina Grunwald nutzte ihre erste Chance zum Tor.

Die zweite Halbzeit war dann wieder ausgeglichen, beide Mannschaften hatten Ihre Chancen. Jedoch war der TSV meist gefährlicher vor dem TVD-Gehäuse. Nach einem Eckball in der 60 Minute bekam der TVD den Ball im Strafraum nicht geklärt und der TSV erhöhte auf 4:1. Kurz nach dem Anspiel fiel wieder nach einem Abspielfehler das 5:1. In der 67. Minute war dann Nina Grunwald noch zum 5:2 erfolgreich. Die letzten zwanzig Minuten versuchten der TVD zwar noch einmal alles aus sich heraus zu holen, doch der TSV war an diesem Tag einfach zu stark. So hieß es am Ende verdient 5:2 für die Gastgeber.

Der TVD muss jetzt nach vorne schauen und aus den Fehlern aus diesem Spiel lernen. Bereits am Mittwoch geht es in der ersten Bezirkspokalrunde gegen den FC Rottenburg. Dies wird bestimmt kein leichtes Spiel und jeder Fehler kann auch hier leicht bestraft werden.

 

Aufstellung: Gebauer -  Knecht – Sidaine – Grunwald – N. Barth – Scheufen – Sessler – König (71. L. Barth) – De Bacco – Fischer (58. Jurawel) – Laube (82. Lowack)