Saison 2015/16

22. Spieltag: BFC Pfullingen - TVD II 0:7 (0:3)

Mit einem klaren 0:7 Auswärtssieg schob sich der TVD noch auf den 3. Tabellenrang in der Abschlußtabelle.

 

Tore: 0:1 (4.) Knecht, 0:2 (29.) Herbst, 0:3 (37.) Kammholz, 0:4 (52.) Paldauf, 0:5 (80.) Kimmel, 0:6 (84.FE.) Arnold, 0:7 (86.) Krohn

 

Aufstellung: Arnold, Hartleib, Kammholz (60. Kimmel), Vermehren (53. Rothfuß), Fürst, Straub, Volk, Herbst (83. Schneider), Krohn, Paldauf, Knecht

20. Spieltag: TVD II - FC Rottenburg  5:1

Tore: 1:0 (16.) Paldauf, 2:0 (26.) Merk, 2:1 (30.) Bausenhart, 3:1 (48.) Merk, 4:1 (59.) Paldauf, 5:1 (63.) Arnold.

Eine starke Phase nach der Pause bescherte dem TVD II den deutlichen Sieg. Weil Ofterdingen und Römerstein gegeneinander spielen, kann der Vierte Derendingen den Relegationsplatz zwei nicht mehr erreichen. Rottenburg dagegen wird die Saison im Mittelfeld beenden.

19. Spieltag: FC Römerstein - TVD II 3:2 (0:1)

TVD 2 verspielt 2:0-Führung!
 

Trotz einer 2:0-Führung schaffte es unsere zweite Frauenmannschaft nicht die eigentlich verdienten drei Punkte mit nach Hause zu nehmen. Derendingen war die kompletten 90 Minuten das spielbestimmende Mannschaft und erspielte sich Chance um Chance. So hätte es zur Halbzeit anhand der Chancen bereits 0:5 stehen müssen. Doch dem war nicht so. Das Spiel begann für die Gäste aus Derendingen sehr gut. Bereits in der 7. Minute erzielte Nora Kammholz das 1:0. Derendingen hatte Römerstein die meiste Zeit im Griff, die wenigen Torchancen wo sich Römerstein erarbeitete waren aber immer wieder gefährlich. In der 52. Minute erhöhte dann Marlene Knecht zum 0:2.  Eigentlich hätten unsere Frauen  nur so weiter spielen müssen wie bisher aber durch zwei individuelle Fehler der TVD-Mädels erzielte Römerstein den Anschlusstreffer in der 75. Minute und eine Minute später das schockierende 2:2. Danach schienen unsere TVD-Frauen gelähmt von den zwei überraschenden Gegentoren. Und so kam es wie es kommen musste. Römerstein erzielte das 3:2 und gleichzeitig den Endstand.

 

Tore: 0:1 (7. Kammholz), 0:2 (52.) Knecht, 1:2 (75.) Rieck, 2:2 (76.) Flamm, 3:2 (83.) Bosler

 

 

Aufstellung: Gomeringer – Krohn (54. Hartleib) – Volk – Vermehren – Fürst – Knecht – Rothfuss – König – Schneider – Kammholz (75. E.Bölzle) – Paldauf

 

Fahrer: Schneider – Hartleib – Paldauf

18. Spieltag: TVD II - SV Oberndorf  2:0 (2:0)

Zweite Frauenmannschaft hält sich auf den 4. Tabellenplatz.

 

Mit einem 2:0 Sieg gegen den Nachbarn SV Unterjesingen bleibt unsere zweite Frauenmannschaft auf den 4. Tabellenplatz. Nach bereits 15 Minuten war das Spiel schon entschieden. In der 10. Minute erzielte Anne Fleischmann das Führungstor nach einer Steilvorlage von Laura Paldauf. Keine zwei Minuten später erhöhte Carmen Volk mit einem Distanzschuss aus 15 Metern zum 2:0. Derendingen hatte die gesamten 90 Minuten die Partie in den Händen und die Gäste aus Unterjesingen hatten nicht wirklich etwas dagegen zu setzen. Die ersten 45 Minuten sahen die Fans noch ein schönes Kombinationsspiel der Derendinger Mädels. Die zweite Halbzeit zollten beide Mannschaften wohl der Hitze Tribut. Das Spiel wurde zerfahren und fand meist im Mittelfeld statt.

 

Aufstellung: Gomeringer, Volk, Vermehren, Paldauf, Krohn, Kammholz (68. E.Bölzle), Fleischmann, Knecht, Straub (35. König), Rothfuss, Schneider

 

Tore:

1:0 (10.)Anne Fleischmann

2:0 (12.) Carmen Volk

17. Spieltag: SG Öpfingen - TVD II  3:3 (2:2)

Unsere II. Frauenmannschaft, die nur mit 12 Spielerinnen angereist ist, mußte sich mit einem 3:3 (2:2) Unentschieden zufrieden geben. Öpfingen ging 3 mal in Führung, doch Marlene Knecht, Sina Wagner und Eveline Arnold erzielten jeweils den Ausgleichstreffer. 

 

Tore: 1:0 (4.) Bitterle, 1:1 (32.) Knecht, 2:1 (45.) Renner, 2:2 (45+1) Wagner, 3:2 (71.) Erben, 3:3 (77.) Arnold

 

Aufstellung: Krohn, Hartleib,  König (72. Arnold), Fürst, Straub, Smaili, Wagner, Rothfuß, Paldauf, Strauss, Knecht

Bezirkspokal-Halbfinale: TSV Sondelfingen - TVD II 3:1 (1:1)

 

Pokal Aus für zweite Frauenmannschaft!!!

Vor dem Halbfinalspiel in Sondelfingen waren unsere Mädels von Beginn an aufgeregt, was sich in der ersten Halbzeit bemerkbar machte. Doch auch der Gastgeber schien nervös zu sein. So sahen die Zuschauer die erste Halbzeit ein ziemlich zerfahrenes Spiel mit vielen Ballverlusten und hohen Bällen. Die erste Chance hatte Sondelfingen in der 12 Minute. Nach einem Eckball zog eine TSV Stürmerin volley ab und der Ball ging knapp am TVD-Gehäuse vorbei. Die Antwort darauf kam prompt überraschend von unseren Mädels. In der 14 Minute erzielte die starkspielende Marlene Knecht das 1:0 nach Vorlage von Ida D ´Orazio. Doch die Freude über den Führungstreffer währte nicht lange. In der 22 Min. erzielte Sondelfingen den Ausgleich. Zuerst zeigte der Schiedsrichter nach einem Sondelfinger Schuss auf Abstoß, doch Torfrau Laura Paldauf gab zu den Ball noch berührt hatte. Daraufhin folgte der Eckball, wobei die TVD-Abwehr nicht bei der Sache war. Eine völlig freistehende TSV-Stürmerin konnte frei zum 1:1 abschließen. Die letzte Viertelstunde der ersten Halbzeit gehörte dann den TVD-Mädels, die sich einige gute Chancen erarbeiteten, aber nicht zum Erfolg kamen.

Der Beginn der zweiten Halbzeit war von beiden Mannschaften ausgeglichen, so traf Sondelfigen einmal die Latte und Derendingen schob den Ball knapp am TSV-Gehäuse vorbei. Ab der 75 Minute schienen die TVD-Mädels noch einen Gang hoch zu schalten und waren dem 2:1 näher als Sondelfingen. Aber es kam wie so oft bei Derendingen. Man stürmte und war in der Abwehr anfällig. In der 83 Minute dann ein langer Ball auf eine TSV-Stürmerin die umringt von 5 TVD-Spielerin den Ball im linken Eck versenken konnte. Auch nach diesem Rückschlag gaben unsere Mädels nicht auf und versuchten den Ausgleich zu erzielen. Doch in der 88 Min. wieder eine langer Ball über die TVD-Abwehr. Im Sprintduelll Anja Bauer gegen unsere Katrin Hartleib zog diese den Kürzeren und Bauer hämmerte den Ball ins Netz. Keine Chance für Torfrau Laura Paldauf. Damit war leider das Aus unserer Frauen im Bezirkspokal besiegelt.

Aufstellung:
Paldauf – Merk -  Volk – D`Orazio – Knecht – Krohn (81. Smaili)– König – Vermehren -  Rothfuß (45. Wagner) – Kammholz (65. Hartleib)- Fleischmann

Verlauf:
0:1 (14.) Knecht,  1:1 (22.) Hösch, 2:1 (83.) Rinker,, 3:1 (88.) Bauer

58 min. gelbe Karte Kammholz, 81 min. gelbe Karte Wagner
 

Fahrer: Paldauf, Hartleib, Stängle

16. Spieltag: SV Oberndorf - TVD II 4:3 (3:2)

Leider gibt es von unserer II. Frauenmannschaft  nichts erfreuliches zu berichten, denn in der Regionenliga unterlag der TVD beim SV Oberndorf mit 4:3 (3:2). Trotz einer schnellen 0:2 Führung (15. Ursula Fürst, 18. Carmen Volk) für den TVD, drehten die Oberndorferinnen noch vor der Halbzeit das Spiel und gingen selbst mit 3:2 in Führung. Carmen Volk konnte in der 74. Minute zwar noch auf 4:3 verkürzen, aber zu mehr reichte es leider nicht mehr. Der Sieg von Oberndorf, das muß man anerkennen, war verdient, . Damit hat der TVD jetzt 7 Punkte Rückstand auf den neuen Tabellenführer TSV Sondelfingen und ist damit aus dem Rennen um die Meisterschaft.

Tore: 0:1 (15.) Fürst, 0:2 (18.) Volk, 1:2 (20.) Renz, 2:2 (30.) Klöden, 3:2 (43.) Renz, 4:2 (70.) Renz, 4:3 (74.) Volk

Aufstellung TVD: Gomeringer, Hartleib (45. König), Kammholz, Vermehren, Fürst, Volk, Smaili (63. Krohn), D` Orazio, Fleischmann, Paldauf, Knecht

15. Spieltag: TVD II - TSV Ofterdingen  3:3

Mit einem torreichen Unentschieden mußte sich unsere II. Frauenmannschaft zufrieden geben.

14. Spieltag: SG Griesheim - TVD II 3:2

Für unsere II. Frauenmannschaft ist der Traum von der Meisterschaft und den Aufstieg in die Landesliga nach der Niederlage bei der SG Griesheim mit 3:2 (1:1) wohl zu Ende und sie liegt nun 6 Punkte hinter dem Tabellenführer SV Römerstein zurück auf dem 4. Platz. Ersatzgeschwächt und nur mit einer Ersatzspielerin angetreten war der TVD zwar die bessere Mannschaft, haben aber laut Aussage von Evelin Arnold das Tor nicht getroffen. Emirjona Smaili (4.) brachte Derendingen mit 0:1 in Führung und Nora Kammholz erzielte in der Nachspielzeit den 3:2 Anschlußtreffer.

13. Spieltag: TSG Ehingen - TVD II  2:1 (1:0)

2. Frauenmannschaft patzt in Ehingen und fällt auf den 3. Tabellenplatz zurück!

 

Ersatzgeschwächt musste unsere zweite Frauenmannschaft nach Ehingen fahren und am Ende hieß es leider 2:1 für Ehingen. Mangelnde Chancenauswertung auf seitens der Derendinger Frauen und hin und wieder fragwürdige Entscheidungen des Schiedsrichters trugen zu dieser Niederlage bei. So musste z. B. in der 82 min. Carmen Volk mit einer gelb-roten Karte vom Platz. In der 74 min. hatte diese eine gelbe Karte bekommen, für ein Foul, wo eine andere Mitspielerin verursacht hatte und in der 82. Min. sah der Schiedsrichter wiederrum ein Foul von Volk.

Das Spiel ist kurz beschrieben. Beide Mannschaften hatten Ihre Möglichkeiten, am Schluss jedoch war Ehingen der glückliche Sieger. In der 21 min. ging Ehingen mit 1:0 in Führung. Der Ausgleich erzielte die eingewechselte Eveline Bölzle in der 83 min. Kurz vor Spielende hatten sich die Spielerinnen wohl schon mit dem Unentschieden abgefunden, dann aber der Schock. Ehingen erzielte in der 90 Minute noch das 2:1.  

 

Aufstellung: Gomeringer – Kimmel (71. Bölzle) – Rothfuß – Krohn – Knecht – Volk – Kammholz (45. Sommer) – König – Fürst – Straub  - Smaili

 

Bes. Vorkommnisse: Volk (TVD) gelb/rot (82.)

 

Tore: 1:0 (21.) Moser, 1:1 (83.) E. Bölzle, 2:1 (90.) Ozorak

 

Fahre: Bölzle – Krohn - Knecht

 

12. Spieltag: TVD II - SV Oberndorf  1:0 (0:0)

Das war ein hartes Stück Arbeit. Unsere II. Frauenmannschaft besiegte Samstag abend in der Regionenliga den SV Oberndorf mit 1:0 (0:0). Den vielumjubelten Siegtreffer erzielte Ida D`Orazio kurz vor Spielende in der 88. Minute. Damit haben sich unsere Mädels mit 27 Punkten und 35:13 Toren auf den 2. Tabellenplatz vorgeschoben und sind nun punktgleich mit Tabellenführer FC Römerstein. Die Älblerinnen haben aber mit 37:11 das bessere Torverhältnis.

 

Nach den guten Vorbereitungsspielen der zweiten Mannschaft erwartete die TVD Fans ein gutes Spiel Ihrer TVD Mädels. Die erste Halbzeit jedoch ließ spielerisch von beiden Mannschaften zu wünschen übrig. So bekamen die Zuschauer die ersten 45 Minuten kaum Sehenswertes zu sehen. Die erste nennenswerte Torchance war auf Seiten des TVD in der 26 Minute. Nora Kammholz setzt sich gekonnt durch die SVO Abwehr durch, legt sich dann aber den Ball vor dem SVO Gehäuse zu weit vor und erreicht ihn nicht mehr zum Torabschluss. In der 39 Minute hatte dann Oberndorf Ihre erste Chance mit einem Fernschuss aus 20 Metern, der aber glücklicherweise am TVD-Tor vorbeigeht. In der 39 Minute dann der Schock für die TVD-Mannschaft. Durch einen unglücklichen Zusammenprall von Torfrau Katja Dank und einer SVO-Stürmerin muss Dank verletzungsbedingt (Bänderanriss) ausgewechselt werden und Laura Paldauf geht’s ins Tor. Dann kurz vor der Halbzeit noch ein weiterer Aufreger. In der Nachspielzeit (47.) erhält der TVD einen Freistoß aus 30 Metern. Carmen Volk zieht ab und der Ball wird von der SVO-Torfrau hinter der Linie gefangen. So sahen es zumindest die TVD-Spielerinnen und Fans, leider jedoch sah dies der Schiedsrichter nicht und ließ weiterspielen. So ging es in die Kabinen.

Die zweite Halbzeit sah dann besser aus. Die TVD-Mädels fanden endlich zu ihrem gewohnten Pressing und schönen Kombinationsspiel. Der SVO versuchte dagegen zu halten, jedoch schienen deren Ihre Kräfte langsam zu schwinden. Die TVD-Mädels erspielten sich einige gute Torchancen, jedoch scheiterte man entweder an der SVO Torfrau oder an einem überhasteten Abschluss. Die Fans waren am Rande der Verzweiflung, denn schließlich konnte man heute wichtige 3 Punkte nach Hause holen. Die TVD Mädels mühten sich redlich ab und versuchten immer wieder das Führungstor zu erzielen. So landete z. B. in der 68 Minute ein Freistoß von Theresa Merk an der Latte. In der Schlussphase befürchteten die TVD-Fans bereits sich schon mit einem Unentschieden zufrieden geben zu müssen, doch in der 88 Minute erlöste Ida D`Orazio die Derendingerinnen. mit einem wunderschönen Solo von der linken Seite. Sie umwindete die SVO-Abwehr und zum Schluss auch die SVO-Torfrau. Nach dem Schlusspfiff war der Jubel groß und aufgrund der starken zweiten Halbzeit geht ein Sieg auch in Ordnung.

 

Aufstellung:

Dank (39. Fürst) – Merk – Schneider – Paldauf – Knecht – Rothfuss – Volk – D `Orazio – Straub – Kammholz (89. Strauss)- Krohn

 

Verlauf:

88 min. 1:0 D ` Orazio

11. Spieltag: TVD II - SG Griesheim 4:1 (4:1)

Mit einem ungefährdeten Sieg hat sich der TVD bis auf drei Punkte an den Tabellenführer FC Römerstein herangekämpft. Die Tore für unsere Mannschaft erzielten Ida D Orazio (15., 38. Min.) und Theresa Merk (27., 45+7 Min.). Für Griesheim traf Melanie Knapp (31.Min.). Bereits zur Halbzeit war das Spiel entschieden, in Hälfte zwei passierte nichts mehr. 


Leider verletzte sich eine Griesheimerin schwerer (vermutlich eine Rippenverletzung) und musste mehrere Minuten behandelt und auch ausgewechselt werden. Wir hoffen, daß es keine schlimmere Verletzung ist und wünschen ihr alles Gute und schnelle Genesung.

 

Tore: 1:0 (15.) Ida D´Dorazio, 2:0 (27.) Theresa Merk, 2:1 (31.) Melanie Knapp, 3:1 (38.) Ida D´Orazio, 4:1 (45+7) Theresa Merk

Aufstellung: Tamara Gomeringer, Katrin Hartleib, Mareike Vermehren, Lisa Straub, Theresa Merk, Madita Habermehl, Ida D´Orazio, Miriam Rothfuß, Beate Krohn (75. Bora Kammholz), Laura Paldauf, Maerlene Knecht

10. Spieltag: TVD II - TSV Sondelfingen 4:4 (3:3)

In der Frauen-Regionenliga trennten sich im Spitzenspiel der TV Derendingen II und der TSV Sondelfingen mit einem gerechten 4:4 (3:3) Unentschieden.

 

Das war ein Spiel für die Zuschauer. Zwei offensiv eingestellte Mannschaften, 8 Tore und viele weitere Torchancen. Nach der 1:0 Führung (4. Marlene Knecht) antworteten die Sondelfingerinnen sofort und gingen selbst mit 1:2 in Führung (20. Tempel, 27. Fritz). Doch Medita Habermehl drehte den Spielstand mit Doppeltreffer (33.,40.)... auf 3:2. Aber auch die Gäste schlugen zurück, erzielten kurz vor Halbzeit (44. Tempel) den Ausgleichstreffer und konnten wiederum in der 66. Minute (Twardy) mit 3:4 in Führung gehen. Fünf Minuten vor Spielende erzielte Ida D´Orazio dann doch noch das verdiente Unentschieden zum 4:4 Endstand.

 

Unsere Frauen haben nun weiter fünf Punkte Rückstand auf den Tabellenführer, aber zwei Spiele weniger die noch nachgeholt werden müssen.

 

Aufstellung: Gomeringer, Schneider, Vermehren, Fleischmann, Merk, Habermehl (78. Rothfuss), Sommer, D´Orazio, Krohn, Paldauf, Knecht

9. Spieltag: TVD - BFC Pfullingen  5:1 (4:0)

Derendingen läßt BFC Pfullingen keine Chance.

Gerade einmal drei Torchancen konnte der BFC Pfullingen in den gesamten 90 Minuten vorweisen. Somit gingen unseren Frauen nach Spielende verdient mit 5:1 vom Platz. Pfullingen war zu keiner Zeit eine wirkliche Gefahr für unsere Frauen. Diese hatten das gesamte Spiel fest in der Hand. Der Ehrentreffer für die Pfullingerinnen fiel erst in der 89 min. durch einen schön ausgeführten Freistoß.

Die Tore für den TVD erzielten Marlene Knecht (3), Manja Sommer und Madita Habermehl. Derendingen ist damit weiterhin auf dem 4. Tabellenplatz mit fünf Punkten Rückstand auf den neuen Tabellenführer TSV Sondelfingen. Der bisherige Spitzenreiter FC Römerstein verlor überraschend hoch mit 4:0 beim TSV Ofterdingen. Allerdings hat der TVD zwei Spiele weniger.

Am nächsten Samstag haben es unsere Mädels dann wieder selbst in der Hand, beim Heimspiel gegen den Tabellenführer aus Sondelfingen mit einem Sieg den Rückstand auf nur noch zwei Punkte zu verkürzen. Und dann sind da ja auch noch zwei Nachholspiele…

 

Aufstellung: Gomeringer – Paldauf – Merk (55. Habermehl) – Sommer – Hartleib (55. Grieb)– D´Orazio (55. Perske) – Knecht – Vermehren (55. Straub) – Herbst – Krohn – Rothfuss

 

Tore:  1:0 (7.) Knecht, 2:0 (15.) Knecht, 3:0 (23.) Sommer, 4:0 (85.) Knecht, 5:0 (88.) Habermehl

5:1 (89.)

8. Spieltag: FC Rottenburg - TVD 1:1

In der ersten Halbzeit war der TVD die bessere Mannschaft, versäumte es aber dies in Tore umzumünzen. In der 54. Minuten schliefen unsere Mädels und mussten einen Strafstoß hinnehmen, nachdem TVD-Torhüterin Andrea Dentler eine FCR- Stürmerin zu Fall gebracht hatte. Doch fünf Minuten später ließ TVD-Torjägerin Manja Sommer zwei Gegenspielerinnen stehen und erzielte den Treffer zum 1:1 Endstand.

 

Tore: 1:0 (54. Strafstoß,  1:1 (59.) Manja Sommer

 

Aufstellung: Dentler – D `Orazio – Rothfuß (62. Kimmel) – Paldauf – Cetin (62. Kammholz) – Knecht – Vermehren – Herbst – Straub – Fleischmann (77. Grieb) – Sommer

7. Spieltag: TVD II - FC Römerstein 1:0 (0:0)

Völlig verdient besiegte der TVD den Tabellenführer FC Römerstein. Unsere Mädels waren klar die bessere Mannschaft. Die Gäste schlugen eigentlich nur planlos lange Bälle nach vorne. Derendingen erarbeitete sich einige gute Chancen, aber waren beim Abschluss teilweise zu überhastet oder zu unkonzentriert. Erst in der 80. Minute erzielte Theresa Merk das erlösende Tor zum 1:0 Endstand. Ihr Weitschuss aus gut 25 Metern setzte kurz vor der FC Torfrau auf und diese schätzte den Ball falsch ein und dieser rutschte ihr durch die Arme. Die letzten 10 Minuten wurden dann noch hektisch und der FC Römerstein setzte unsere Frauen noch einmal unter Druck, kamen aber zu keiner nennenswerten Torchance mehr. So blieb es am Ende nach einem spannenden Spiel beim 1:0 für unsere Frauen. Der TVD steht nun auf Platz 4 mit 5 Punkten Rückstand auf den Tabellenführer, hat aber 2 Spiele weniger ausgetragen. Nun heißt es in den Nachholspielen zu punkten und man ist ganz vorne dabei.

Bölzle – Hartleib (92. Kammholz) – Vermehren – Schneider – Merk – Fleischmann – Perske (87. Kimmel) – Bessner (89. Straub) – Knecht (63. Rothfuß) – Sommer - Paldauf

 

Tore: 1:0 (80.) Theresa Merk

 

Aufstellung: Melanie Bölzle, Kathrin Harleib (90.+2 Nora Kammholz), Mareike Vermehren, Cosima Schneider, Theresa Merk, Anne Fleischmann, Franziska Perske, Manja Sommer, Laura Paldauf, Meike Bessner (89. Lisa Straub), Marlene Knecht (63. Miriam Rothfuß)

6. Spieltag: SV Unterjesingen - TVD II  1:2 (1:1)

Frauen 2 arbeiten sich auf den 3. Tabellenplatz vor.

Mit einer kämpferisch starken Mannschaftsleistung siegten gestern unsere Frauen verdient 1:2 gegen den SV Unterjesingen.

Derendingen war die klar spielbestimmende Mannschaft, konnte aber die schön herausgespielten Chancen nicht konsequent genug nutzen. So passierte es wie es im Fußball nun einmal ist – eine Mannschaft ist klar spielbestimmend und die andere erzielt das Tor. So geschah es in der 12. Minute, als Angie Ogiermann nach einem schnellen Konter erfolgreich zum 1:0 Führungstreffer abschloss.

Doch Derendingen ließ sich durch diesen Treffer nicht durcheinander bringen. Die TVD-Fans sahen teilweise ein schönes Kombinationsspiel. Eine Premiere gab es für Maditha Habermehl, die nach einer Kreuzband-OP im April ihr Comeback bei der zweiten Frauenmannschaft hatte. Das Knie hielt und zur Krönung erzielte sie gleich den Ausgleichstreffer in der 35. Minute. Nach einem präzisem Pass von Spielmacherin Manja Sommer zeigte Habermehl, dass sie das Fußball spielen nicht verlernt hat.

Derendingen erspielte sich in der ersten und auch zweiten Halbzeit noch einige sehr gute Chancen. Jedoch konnten diese meist von der SVU-Torfrau gerade noch pariert werden oder das Aluminium musste herhalten;  wie in der 53. Minute, als Anja Sailers Schuss an den Pfosten klatschte. In der 60. Minute wurden die TVD-Fans dann durch Manja Sommer erlöst. Ihr Schuss aus gut 25 Metern landete unhaltbar im SVU-Gehäuse. Diese Führung war völlig verdient.

Leider verpasste es Derendingen in den letzten 30 Minuten, die Führung weiter auszubauen. In der 81. Minute dann der Schock für den TVD. Laura Goretzka verletzte sich im Zweikampf schwer und musste mit Verdacht auf einen Kreuzbandriss ausgewechselt werden. Leider war das Ersatzkontingent des TVD bereits erschöpft, so dass die Mannschaft das Spiel zu zehnt fortsetzen musste. Ein Lob an das Team, das dies super meisterte und weiterhin Druck auf Unterjesingen machte und am Schluss verdient 1:2 gewann.

Tore: 1:0 (12.) Angela Ogiermann, 1:1 (35.) Maditha Habermehl, 1:2 (60.) Manja Sommer

Aufstellung: Bölzle – Sommer – Herbst – Hartleib – Vermehren – Grieb – Goretzka – Sailer – Krohn (30. Straub) – Willemsen(61. Gül) – Habermehl

Fahrer: E. Bölzle – Hartleib – Sailer

5. Spieltag: TVD II - SG Öpfingen 9:0 (   )

Souveräner Sieg der zweiten Frauenmannschaft.

Mit 9:0 schickten unsere Frauen die Mannschaft aus Öpfingen am Samstag Abend wieder nach Hause. Derendingen ließ Öpfingen keine Chance je ins Spiel zu kommen und hatte die ganzen Minuten das Spiel fest im Griff. So musste die SG Torfrau 9 Mal den Ball aus Ihrem Tor holen.

Tore:
1:0 (10.) Fleischmann, 2:0 (15.) Krohn, 3:0 (34.) Fleischmann, 4:0 (42.) Merk, 5:0 (48.) Sommer. 6:0 (64.)  Merk, 7:0 (76.) Merk, 8:0 (84.) Rothfuss, 9:0 (87.) Sommer

Aufstellung:
Bölzle – Hartleib – König (17. Grieb) – Vermehren (56. Straub) – Herbst (56. Kimmel) – Merk – Sommer – Fleischmann – Krohn (56. Rothfuss)  – Paldauf – Knecht

4.Spieltag: SV Granheim II - TVD 1:1 (1:1)

Durchwachsenes Spiel!

1:1 trennte sich unsere zweite Frauenmannschaft am Samstag vom SV Granheim.  Das Spiel  war weitestgehend ausgeglichen und beide Teams hatten  gute Torchancen.

Bereits in der 5. Minute setzte Granheim ein klares Zeichen, dass dieses Spiel kein Selbstläufer werden sollte. Ein Schuss aus 16 Metern prallte an den Innenpfosten und glücklicherweise direkt in die Hände von Torfrau Melanie Bölzle. 5 Minuten später schepperte es dann am Aluminium von Granheim. Anja Sailer setzte einen Freistoß aus 20 Metern an die Latte.

Den Führungstreffer für Derendingen erzielte Theresa Merk per Kopf in der 22. Minute nach einer präzisen Flanke von Thea Grieb. Doch die Freude währte nur bis zur 30. Minute. Die schnelle Nr. 11 der Granheimerinnen sprintete rechts außen die Linie entlang und setzte eine mitgelaufene SV Spielerin gekonnt in Szene. Diese musste nur noch einschieben. Torfrau Melanie Bölzle hatte keine Chance.

In der zweiten Hälfte plätscherte das Spiel weitestgehend vor sich hin. Ein ums andere Mal kam Derendingen zwar noch gefährlich vor das SV-Tor, scheiterte jedoch meist am überhasteten Abschluss.

Vielleicht lag es auch daran, dass in den letzten zwanzig Minuten die Lichtverhältnisse nicht mehr die Besten waren, da Granheim das Spiel auf den Platz ohne Flutlicht legte. Dies war ohne Frage zu dieser Jahreszeit und bei den Wetterbedingungen nicht sehr sinnvoll. Die Einwände der TVD-Spielerinnen wurden sowohl von den Gegnern als auch vom Schiedsrichter ignoriert. Trotz allem ging das Ergebnis aber in Ordnung.

Tore: 0:1 (18.) Merk, 1:1 25.) Eisele

Aufstellung: Bölzle – Grieb – Hartleib – Sailer – Krohn – Paldauf – Knecht – Vermehren – König (75. Rothfuß) – Merk – Kimmel

Fahrer: Paldauf – Hartleib – E. Bölzle

3. Spieltag:  TSV Ofterdingen - TVD 3:1 (1:0)

Retourkutsche!

Das war wohl nichts! Am Samstag musste sich unsere zweite Frauenmannschaft mit 3:1 gegen den TSV Ofterdingen geschlagen geben. Zuvor hatte man Ofterdingen im Bezirkspokalspiel souverän mit 5:0 rausgeworfen, nun kam die Retourkutsche.

Unsere Frauen fanden an diesem Samstag überhaupt nicht ins Spiel. Das Spiel war zerfahren und nicht wirklich schön zum Anschauen. Ofterdingen spielte clever und kam mit langen Bällen auf Ihre schnelle Stürmerin - die im Pokalspiel fehlte - immer wieder gefährlich vors Tor. In der 13 Minute fiel dann das 1:0. Nach einem TVD-Abwehrfehler rutschte der Ball TVD-Torfrau Melanie Bölzle unglücklich durch die Handschuhe. Wer dachte, dass sich unsere Frauen nun aufbäumen würden, der hatte sich getäuscht. Das gesamte Spiel über hatte Derendingen kaum Torchancen. Nach einem Eckball in der 41. Minute und Gerangel im TSV-5-Meterraum landete die TSV-Torhüterin mit Ball im Tor. Der Schiedsrichter war aber der Meinung, dass diese durch eine TVD-Spielerin geschubst worden sei und gab das Tor nicht. Leider lag er hier falsch, da es eine TSV-Spielerin war, die ihre eigene Torfrau behinderte. So ging es in die Kabinen.

Die zweite Halbzeit sah von unseren Frauen auch nicht besser aus. Und in der 57 min. erhöhte der TSV auf 2:0. Bei einem Zweikampf im Mittelfeld blieb TVD-Spielerin Anka Herbst verletzt liegen. Doch das Spiel lief weiter. Der TSV schaltete schnell mit einem langen Ball auf eine TSV-Stürmerin. Diese ließ Torfrau Melanie Bölzle im 1 gegen 1 keine Chance. Auch das 3:0 in der 67. Minute war ein Abwehrfehler. Wieder wurde ein langer Ball nicht richtig eingeschätzt und Ofterdingen erhöhte auf 3:0. Den Ehrentreffer für den TVD erzielte dann in der 82 Min. Manja Sommer. Aus 20 Metern zog sie einfach mal ab. Dieser Frustschuss landete unhaltbar im TSV Tor. Schlussendlich muss man sagen, dass diese Niederlage voll und ganz in Ordnung geht. Dieser Samstag war ein rabenschwarzer Tag für unsere TVD-Frauen. Nun heißt es abhaken und sich auf das nächste Spiel konzentrieren.

 

Aufstellung: M. Bölzle – Grieb – Sommer – Kimmel – Paldauf – Knecht – Cetin (53. Riedlinger) – König (53. Hartleib) – Herbst – Mahler – D´Orazio

Verlauf:
1:0 (13.) Gucker, 2:0 (57.) Steinhilber, 3:0 (67.) Raatz, 3:1 (82.) Sommer

Bezirkspokal-Viertelfinale: SG Seebronn/Neustetten – TVD II 0:4 (0:3)

Zweite Frauenmannschaft steht im Halbfinale des Bezirkspokals!

Unsere zweite Frauenmannschaft zieht mit einem klaren 0:4 in das Halbfinale im Bezirkspokal ein.

Eine gute erste Halbzeit reichte unseren Frauen den Bezirksligisten Seebronn zu besiegen. Bereits in der 5. Minute setzte Manja Sommer mit einem Pfostenknaller ein klares Zeichen, welches Ziel sich unsere Frauen gesetzt hatten.

In der 8. Minute fiel dann das 0:1 durch Michelle Feil. Lea König flankte gekonnt auf die rechts außen laufende Manja Sommer, die sich schön durch die Seebronner Abwehr kämpfte. Ihren Schuss konnte die SG-Torfrau aber gerade noch zur Seite abwehren, wo stand aber Michelle Feil genau richtig stand und somit abstauben konnte.

Seebronn bemühte sich mit langen Bällen die ehemalige Derendingerin Dagmar Elsässer gefährlich vors Tor zu bringen. Jedoch kamen die Torschüsse meist ungefährlich auf TVD-Torfrau Melanie Bölzle. In der 29 Minute erhöhte dann Lena Fleischmann zum 0:2. Nach einem langen Ball von Manja Sommer lupfte Anne Fleischmann über die SG Torfrau. Derendingen hatte noch einige gute Torchancen, die aber bis kurz vor der Halbzeit ungenutzt blieben.

In der 41. Minute erzielte die quirlige Ida D´Orazio das verdiente 0:3.  Einen Abschlag von Torfrau Melanie Bölzle nahm sie gekonnt an und hämmerte den Ball mit einem Sonntagsschuss aus 35 Metern ins SG-Gehäuse.

So ging es in die Kabinen. In der zweiten Halbzeit schalteten unsere Frauen zwei Gänge runter und Seebronn kam besser ins Spiel, aber waren keine wirkliche Gefahr. Das Spiel plätscherte so vor sich hin, bis Laura Paldauf in der 63. Minute einen Eckball von Manja Sommer per Kopf ins Tor beförderte.  Auch Manja Sommer hatte noch einige gute Chancen in der zweiten Halbzeit, aber der Spielmacherin fehlte das nötige Glück zum Torerfolg. So blieb es am Ende bei einem verdienten 0:4 für die Derendingerinnen.

Tore: 0:1 (7.) Feil, 0_2 (29.) Fleischmann, 0:3 (41.) D´Orazio, 0:4 (63.) Paldauf

Aufstellung: Bölzle – Grieb – Sommer – Kimmel (70. Rothfuss) – Paldauf – Knecht – Hartleib – König (58.Strauss) – Fleischmann – Feil(46. Feil) – D`Orazio

2. Spieltag: TVD II - TSG Ehingen 3:0 (1:0)

Bild TVD

weitere Bilder>>

 

Es war Sommerzeit!

 

3 Tore durch Manja Sommer ermöglichten einen klaren Sieg für unsere zweite Frauenmannschaft gegen die Frauen aus Ehingen. Für die Zuschauer war es kein ansehnliches Spiel auf dem Kunstrasten in Derendingen. Viele Querschläger, hohe Bälle und schlechte Ballannahmen auf beiden Seiten zeigten 90 Minuten ein zerfahrenes Spiel. Die Gäste aus Ehingen kamen in der ganzen Spielzeit 2 mal gefährlich vor das TVD-Gehäuse , aber waren keine wirkliche Gefahr für unsere TVD-Frauen. Jedoch zeigten diese an diesen Samstagabend auch nicht ihre spielerische Klasse wie gegen Sondelfingen. Trotzdem reichte es am Ende zu einem 3:0 Sieg. Manja Sommer erzielte jeweils in der 2. und in der 65 min. mit einem direkt verwandelten Freistoß das 1:0 und 2:0. Das 3:0 war endlich aus dem Spielgeschehen heraus. In der 80 Minute erkämpfte sich wieder Manja Sommer den Ball und schob diesen in das TSG Gehäuse ein.

 

Tore:1:0 (2.) Sommer, 2:0 (65.) Sommer, 3:0 (80.)Sommer

 

Aufstellung: Lepper – Hartleib – Paldauf – Baumann (65. König) – Sommer – Vermehren – Fleischmann- Merk – Grieb (62. Kammholz) – Knecht – D´Orazio (80. Riedlinger)

1. Spieltag: TSV Sondelfingen - TVD II 1:3 (0:0)

Das erste Saisonspiel bestritt unsere zweite Frauenmannschaft gegen den Landesligaabsteiger vom TSV Sondelfingen.

Unsere Frauen begannen das Spiel gleich druckvoll nach vorne; spielten frech und zeigten schöne Spielkombinationen, jedoch endeten diese meist vor dem 16er. Sondelfingen versuchte in der ersten Halbzeit in Ihr Spiel zu finden, schien aber von unseren stark spielenden Frauen überrascht zu sein. Unsere Frauen waren schneller am Ball und setzen die Gegner durch laufstarkes Pressing unter Druck.

Die erste wirklich gefährliche Torchance hatte Derendingen in der 25. Minute mit einem Torschuss von Nora Kammholz. Dieser ging nur denkbar knapp am TSV Tor vorbei. In der 34 min. hatte das Laura Paldauf die Möglichkeit die Führung zu erzielen. Jedoch im eins gegen eins war dieses Mal noch die Torfrau die Gewinnerin. Das verdiente Führungstor für unsere Frauen fiel dann erst in der Nachspielzeit der ersten Hälfte. In der 47. Minute konnte Ida D´Orazio nach einer Flanke von Manja Sommer zum verdienten 0:1 abschließen.

Die zweite Halbzeit begann Sondelfingen stärker. Bei unseren Frauen schien die hohe Laufbereitschaft in der ersten Halbzeit an den Kräften zu zerren. Meist waren sie immer einen Schritt zu spät und das Pressing war auch nicht mehr so stark wie in der ersten Halbzeit. Dann kam auch noch Pech dazu. In der 61 Minute fälschte Teresa Baumann einen Torschuss, der eigentlich am Tor vorbei gegangen wäre, unglücklich ins TVD Gehäuse ab - 1:1. Nach dem Ausgleich wurde Sondelfingen immer stärker und es schien nur eine Frage der Zeit, bis diese zum Torerfolg kommen würden.  Doch es kam glücklicherweise anders. In der 76 min. setzt sich Ida D´Orazio mit einem tollen Solo gegen die komplette TSV Abwehr durch und krönt dieses Solo mit dem 1:2. Und dann kurz nach Wiederanspiel erobert sich der TVD gleich den Ball wieder und die abgefälschte Flanke nimmt Nora Kammholz volley. Der Ball landet unhaltbar im rechten unteren Eck.

Mit dieser 1:3 Führung mobilisierten unsere Frauen noch einmal ihre letzten Kräfte und brachten den Sieg über die Zeit. Eine tolle erste Halbzeit, eine starke Mannschaftsleistung und ein bisschen Glück brachten unseren Frauen den ersten Sieg in der neuen Runde.

 

Aufstellung: Gomeringer (45.) Stihler) – Paldauf – Herbst – Baumann – Sommer – Hartleib – Kimmel – Knecht – Vermehren – D´Orazio – Kammholz (85. Riedlinger)

 

Tore: 0:1  (48.)D`Orazio, 1:1 (61.) ET Baumann, 1:2 (76.) D´Orazio

1:3 (77.) Kammholz

 

37. Herbst (gelb)

 

Fahrer: Eveline Bölzle, Hartleib, Paldauf